Unser "Vogelnest" in Günz/ Altenpleen liegt im Landschaftsschutzgebiet, welches in den Monaten März/April sowie September/Oktober zehntausenden Kranichen als Rastplatz dient und nur 2 km vom Barther Bodden entfernt.

Mittwoch, 11. Januar 2017

Hiersein



Einfach erstmal ankommen und die Ferienwohnung in Besitz nehmen.
Unsere Ferienwohnung wurde geschaffen für zwei Personen. Es gibt ein Schlafzimmer,
ein Wohnzimmer, eine Kochküche und ein WC mit Dusche. Auf die Frage, ob man getrennt schlafen kann, gibt es folgende Anwort: es sind zwar zwei Zimmer, jedoch 
besteht nur die Möglichkeit im Schlafzimmer zu schlafen.
Es gibt ein bequemes 1,80m breites Bett. Die Matrazen sind mittelweich .
Viele unserer Gäste berichten von einem wunderbar, erholsamen Schlaf.
Wer möchte kann auf der Teichterasse oder auf der Wiese etwas Trinken, sich sonnen und den Enten beim Schnattern zu hören.

.  

 








Eine Tour nach Barhöft und wieder zurück mit den Packeseln

Wer bei uns in Günz sein möchte, braucht ein Auto oder liebt es mit den Fahrrad unterwegs zu sein. Wir leben abseits vom Tourismusdrubel, Dorfrandlage und 3km entfernt zum Barther Bodden. Hier ist eine gute Ausgangsposition, wenn man Rügen, Hiddensee und das Fischland Darß-Zingst erkunden will. Also tagsüber rein in den Drubel und abends wieder raus.
Oder aber gleich am Boddengewässer mit Fahrrad nach Barth oder Barhöft mitten im Naturschutz- und Vogelschutzgebiet unterwegs sein.  Da gibt es etwas mehr Abgeschiedenheit, Ruhe und natürlich Boddengewässer. Immer wieder gibt es die Frage, ob unsere Fahrräder auch richtig funktionieren. Einfache Antwort ja - beide haben mehrere Gänge über eine Nabenschaltung und auch mit dem Sattel läßt sich eine weite Tour gut überstehen. Ein Fahrradkorb für Einkäufe ist auch dabei.







Jedes Jahr kommen ein paar neue Holzskulpturen dazu.





 2017 kommen die Kraniche und Adler vorbei.




 










Cafe Paula

  Wer einmal in Stralsund ist, sollte sich einen Besuch im Cafe Paula gönnen. Dies ist unser Lieblingsfrühstückscafe. Manchmal driften wir auch zu den superleckeren selbst gebackenen Kuchen und Torten. Mmmpf, ein Genuß. Klein, aber fein.

Kraniche In Günz

Jedes Jahr fliegen sie zu Hunderten über unser Gelände. Wir liegen im Bett und sie kündigen den Morgen an und ein Lächeln geht über das Gesicht. Da sind Sie wieder und lassen sich auf den benachbarten Wiesen nieder -  Kraniche, die Vögel des Glücks. Woher kommt eigentlich dieser Zusammenhang.
Kraniche wurden schon immer verehrt. Sie sind auf altägyptischen Grabplatten zu finden. Sie werden in Indien als Gott verehrt und in China als göttlichen Himmelsboten und als Symbol für Weisheit und ein langes Leben. Seinen Namen als "Vogel des Glücks" soll der Kranich allerdings in Schweden bekommen haben, wo sein Erscheinen im Frühjahr das Ende der dunklen, kalten Zeit einläutet.
Bei uns erscheint er zweimal im Jahr - einmal über einen weitaus größeren Zeitraum im Frühherbst, Ende August sammeln sich die ersten einheimischen Kraniche, Mitte September bis Mitte Oktober dann zu Hunderten die Zugvögel von weiter nördlich. Je nach Kälter umso schneller brechen sie in den Süden auf. Um dann im Frühjahr, Anfang/Mitte März wieder zurück zukehren, da sind sie auf dem Flug zu ihren Brutgebieten und haben es eiliger beim Weiterfliegen.Und eines morgens werden Sie uns wieder wecken, die Vögel des Glücks.